Nacht der Museen in Wrocław 2017

Dieses Jahr findet die Nacht der Museen in Wroclaw am 20. Mai statt. Dieses Fest, das jedes Jahr veranstaltet wird, zieht in die Museen, Galerien oder Trefpunkte von Wroclaw Tausende Besucher an. Man sollte diesen Tag rechtzeitig planen und das breite Angebot in Anspruch nehmen.

20. Mai (Samstag)

  • Über 80 Institutionen (Museen, Galerien, Einrichtungen der Nichtregierungsorganisationen, Kulturzentren, Kirchen, Radio Wrocław, Kino Nowe Horyzonty, Nationales Musikforum, Hydropolis und andere).
  • Mehr als 200 Veranstaltungen (Vernissagen, Workshops, Filmvorführungen, Vorträge, Perfomances).
  • Spezielles Kinderprogramm, dessen Termine an Familien mit Kindern angepasst sind (30 Einrichtungen haben Kunstworkshops, Spiele und interaktive Aktivitäten vorbereitet).

Historische Straßenbahnlinie "M1"– für die Fans der alten Straßenbahnen von Wrocław wird die Bahn Konstal aus dem Jahr 1960 zur Verfügung gestellt, sie verkehrt zwischen Standorten in der Stadtmitte (alle 30 min, zwischen 17:00- 23:00 Uhr auf der Strecke: Pl. Społeczny, Sienkiewicza, Universität, Kazimierza Wielkiego),
außerdem gibt es die Möglichkeit, sich einen Kurzvortrag über die Geschichte der Straßenbahnen von Wrocław anzuhören.

Kostenlose Buslinie – die am weitesten gelegenen Standorte kann man mit der kostenlosen Sonderbuslinie "M2" erreichen. Der Bus verkehrt alle 30 min von 17:00 bis 23:30 auf der Strecke: Browar Mieszczański (Hubska), Bahnhof PKS und PKP, Ethnografisches Museum (pl. Wróblewskiego), Nationalmuseum (pl. Społeczny), Naturkundemuseum (Sienkiewicza), Mineralien- und Geologisches Museum (Drobnera), Nadodrze-Galerien (pl. Staszica), Privates Militärmuseum (Pełczyńska).

Ausführliches Programm, Fahrplan und alle Informationen über die Veranstaltung findet man auf der Seite www.wroclaw.pl/noc-muzeow.

NACHT DER MUSEEN- eine kurze Geschichte

Die erste Nacht der Museen wurde 1997 zum ersten Mal in Berlin veranstaltet, 2001 später wurde sie zur gesamteuropäischen Veranstaltung, an der sich mittlerweile rund 120 europäische Städte beteiligen. Sie findet immer am dritten Maiwochenende statt und wird zusammen mit dem Tag des Museumsmitarbeiters gefeiert. Die Hauptaufgabe dieser Veranstaltung ist es, eine Begegungsplattform für die Museen und die darin präsentierte Kunst und für die Besucher zu schaffen.

NACHT DER MUSEEN in Wrocław - was gibt es Neues in diesem Jahr...?

Die Nacht der Museen in Wrocław wird seit mehreren Jahren veranstaltet, von Jahr zu Jahr schließen sich mehr Einrichtungen dem Event ein (neben Museen auch Galerien, Kultureinrichtungen, Kirchen, Kinos und andere). Für die diesjährige Folge der Nacht der Museen in Wrocław haben sich mehr als 80 Einrichtungen angemeldet. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen während des Events ist kostenlos.

Neben der Möglichkeit der Besichtigung der ständigen und temporären Ausstellungen haben die Veranstalter auch ein Sonderprogramm vorbereitet, darunter Vorträge, Workshops, Filmvorführungen, Treffen mit Künstlern.

Bei der diesjährigen Nacht der Museen entsteht eine spezielle Route der Biennale der Medienkunst WRO 2017 DRAFT SYSTEMS, der polenweit größten Vorführung der zeitgenössischen Kunst, Es ist die beste Gelegenheit, alle Ausstellungen der Biennale zu sehen, die in vielen Einrichtungen Wrocławs stattfinden, darunter im Kunstzentrum WRO, im Nationalen Musikforum, im Ballestrempalais, in der Galerie Entropia, im Klub UFF, im Nationalmuseum, in der Synagoge zum Weißen Storch.

Zum ersten Mal beteiligt sich an der Nacht der Museen der Vier-Kuppel-Pavillon. Den ganzen Abend lang können die Besucher am Spiel "Geheimkunst" teilnehmen, geplant sind auch Familienworkshops. Eine besondere Veranstaltung ist ein Happening aus gemeinsamen kreativen Aktivitäten, die an das Werk von Magdalena Abakanowicz "Menschenmenge" anknüpfen. Die Fans der Filmkunst werden die Möglichkeit haben, das "Sanatorium zur Todesanzeige" von Wojciech Jerzy Has zu sehen.

Ihre Räumlichkeiten stellt auch zum ersten Mal für die Besucher zur Verfügung die Abteilung des Henryk-Tomaszewski-Theaters, eine neue Filiale des Museums der Stadt Wrocław, wo man die Theaterarbeit "durch die Küchentür" kennenlernen kann, außerdem auch das Geschichtliche Zentrum Zajezdnia, wo man die Hauptausstellung "Wrocław 1945-2016" und eine temporäre Ausstellung über den Schauspieler Zbigniew Cybulski zu sehen bekommt.

Nicht nur im Zentrum wird es viel los sein...

Empfehlenswert ist auch ein Ausflug an einen der Orte, die weit von der Stadtmitte Wrocławs entfernt liegen, zum Beispiel in das Wasserschloss in Wojnowice. Die Fans der Militaria erwarten Attraktionen, die am Stadtrand durch das Private Militärmuseum in der ul. Pełczyńska und die Gesellschaft der Freunde der Befestigungsanlagen von Wrocław vorbereitet wurden .

Eine Nacht der Museen oder doch ein Tag...?

Viele Veranstaltungen der Nacht der Museen finden tagsüber statt, weil die Museen ein Programm aus Workshops und Aktivitäten für Kinder vorbereitet haben. Es ist wohl eine Eigenart der Nacht der Museen von Wrocław. Es ist für uns wichtig, dass an der Nacht der Museen ganze Familien teilnehmen, deshalb wurde das Programm so konzipiert, dass sogar die Kindergartenkinder daran teilnehmen können (einige Einrichtungen wie z.B. Mineralienmuseum, Geologisches Museum, Kulturzentrum Agora, Kontury Kultury sind schon ab Mittag geöffnet). Wir haben das Kinderprogramm im Heft für Kinder mit dem Titel DobraNocka w muzeach (Gutenachtgeschichte in den Museen) zusammengefasst, das in Museen, Kindergärten, Schulen sowie an Infopunkten erhältlich sein wird. Achtung, für einen Teil der Veranstaltungen ist Anmeldung erforderlich.

Informationszentren:

  • Zentrum für Touristische Information (Rynek 14)
  • Infopunkt Barbara (ul. Świdnicka 8c)
  • Zentrum für Touristen – und Radfahrerinformation (ul. św. Antoniego 8)
  • KrasnalInfo (Sukiennice 12)
  • Liste der Einrichtungen, die an der diesjährigen Folge teilnehmen:

Achtung! Für einige Einrichtungen muss man sich rechtzeitig anmelden, Einzelheiten im Programm der NM auf der Seite: www.wroclaw.pl/noc-muzeow.

Liste der Institutionen:

  1. Muzeum Architektury we Wrocławiu
  2. Muzeum Etnograficzne. Oddział Muzeum Narodowego we Wrocławiu
  3. Muzeum Farmacji Wydziału Farmaceutycznego UM we Wrocławiu
  4. Muzeum Geologiczne im. Henryka Teisseyre, Uniwersytet Wrocławski
  5. Muzeum Książąt Lubomirskich w Zakładzie Narodowym im. Ossolińskich
  6. Muzeum Miejskie Wrocławia. Oddział Muzeum Sztuki Mieszczańskiej
  7. Muzeum Miejskie Wrocławia. Oddział Teatru im. Henryka Tomaszewskiego
  8. Muzeum Miejskiego Wrocławia. Oddział Muzeum Historyczne
  9. Muzeum Miejskie Wrocławia. Oddział Muzeum Archeologiczne i Muzeum Militariów
  10. Muzeum Mineralogiczne im. Kazimierza Maślankiewicza, Uniwersytet Wrocławski (Oddział przy ul. Cybulskiego i Oddział przy ul. Kuźniczej)
  11. Muzeum Narodowe we Wrocławiu
  12. Muzeum Odry – Fundacja Otwartego Muzeum Techniki
  13. Muzeum Pana Tadeusza Zakładu Narodowego im. Ossolińskich
  14. Muzeum Poczty i Telekomunikacji we Wrocławiu
  15. Muzeum Przyrodnicze Uniwersytetu Wrocławskiego
  16. Muzeum Wojsk Inżynieryjnych i Chemicznych we Wrocławiu. Oddział Muzeum Wojsk Lądowych w Bydgoszczy
  17. Muzeum Współczesne Wrocław
  18. Pawilon Czterech Kopuł Muzeum Sztuki Współczesnej. Oddział Muzeum Narodowego we Wrocławiu
  19. Społeczne Muzeum Militarne we Wrocławiu
  20. Akademia Sztuk Pięknych im. Eugeniusza Gepperta we Wrocławiu – Festiwal Malowania
  21. Akademia Sztuk Pięknych im. Eugeniusza Gepperta – Pracownia 414
  22. Barbara Infopunkt
  23. Browar Mieszczański
  24. Brzuch Centrum Trawienia Wizji
  25. Centrum Edukacji Ekologicznej Hydropolis
  26. Centrum Historii Zajezdnia
  27. Centrum Kultury Agora
  28. Centrum Kultury i Edukacji Żydowskiej w Synagodze Pod Białym Bocianem / Fundacja Bente Kahan
  29. Centrum Kultury "Zamek"
  30. Centrum Poznawcze Hali Stulecia i Panorama Plastyczna Dawnego Lwowa
  31. Centrum Sztuki WRO
  32. CRZ Krzywy Komin
  33. Dolnośląska Szkoła Wyższa
  34. Dom Edyty Stein
  35. Food Art Gallery
  36. Galeria ArtBrut i Pracownia Aktywizacji Społecznej i Kulturalnej
  37. Galeria Arttrakt
  38. Galeria Awangarda BWA Wrocław
  39. Galeria BB
  40. Galeria Dizajn BWA Wrocław
  41. Galeria Entropia
  42. Galeria FOTO-GEN Ośrodka Kultury i Sztuki we Wrocławiu
  43. Galeria Klubokawiarnia MLECZARNIA
  44. Galeria M
  45. Galeria M Odwach
  46. Galeria Miejska we Wrocławiu
  47. Galeria OKO
  48. Galeria ”PIECOWNIA”
  49. Galeria SiC! BWA Wrocław
  50. Galeria Studio BWA Wrocław
  51. Galeria Sztuki Socato
  52. Galeria Sztuki Tętno
  53. Galeria Sztuki Współczesnej KOWALSCY
  54. Galeria Sztuki Współczesnej MD_S
  55. Galeria Sztuki Współczesnej Platon
  56. Galeria Tkacka
  57. Galeria Versus
  58. Ogrody Doświadczeń
  59. IP Studio
  60. Kino Nowe Horyzonty
  61. Klub Sympatyków Kolei
  62. KONTURY KULTURY – Strefa Edukacji Twórczej
  63. Kościół Adwentystów Dnia Siódmego
  64. Kościół św. Józefa Rzemieślnika – Zgromadzenie Misji św. Wincentego a Paulo
  65. Macondo
  66. Meblodzieło
  67. Millennium Docs Against Gravity 14. Edycja Festiwalu Filmowego
  68. Młodzieżowy Dom Kultury ŚRÓDMIEŚCIE
  69. Muzułmańskie Centrum Kulturalno-Oświatowe we Wrocławiu
  70. Narodowe Forum Muzyki
  71. Oddział Instytutu Pamięci Narodowej – Komisja Ścigania Zbrodni przeciwko Narodowi Polskiemu
  72. Pałac Ballestremów
  73. Państwowe Pomaturalne Studium Kształcenia Animatorów Kultury i Bibliotekarzy we Wrocławiu
  74. Punkt Widokowy Sky Tower
  75. Radio LUZ
  76. Radio Wrocław
  77. Region Dolny Śląsk NSZZ „Solidarność”
  78. Rewir Twórczy "Swojczycka 118"
  79. UFF Klub
  80. Wrocławskie Stowarzyszenie Fortyfikacyjne, Fort Piechoty nr 6
  81. Wyższa Szkoła Humanistyczna
  82. Zamek na wodzie w Wojnowicach – Kolegium Europy Wschodniej
  83. Związek Polskich Artystów Fotografików Okręg Dolnośląski

Redakcja www.wroclaw.pl