Afrikarium

Das Afrikarium Wrocław ist das einzige Ozeaneum, das ausschließlich der Fauna Afrikas gewidmet ist

Die Idee des Afrikariums Wrocław ist es, ausgewählte Ökosysteme Afrikas darzustellen, einschließlich:

  • des Roten Meeres - das Korallenriff und die Fische des Riffs;
  • des Strands am Roten Meer - Wüstenschildkröten, die Afrikanischen Großen Seen (Tanganjikasee und Malawisee) - über 50 verschiedene Fischspezies - Buntbarsche;
  • der Straße von Mosambik - Rochen, Hammerhaie, Zebrahaie;
  • Ostafrikas - Nilpferde und Savannentiere: Felsenratten, Erdferkel (Verwandte der Elefanten) und Dikdiks (eine der kleinsten Antilopen);
  • der Küste Namibias - die Küste Afrikas, die von Brillenpinguinen und Südafrikanischen Seehunden (Verwandte der Seelöwen) bewohnt wird;
  • des Dschungels am Fluss Kongo - Krokodile, Otter, Seekühe und Fische - Weißkehl-Buntbarsche und verschiedene Vogelarten.

Das Afrikarium wurde mithilfe neuster Technologien gebaut, die zum ersten Mal in Polen eingesetzt wurden.

Regeln

  • Essen und Trinken ist im Inneren nicht erlaubt, damit das Essen nicht in Aquarien, Schwimmbecken oder Gehege gelangen kann und den Tieren schadet;
  • Hände dürfen nicht in Aquarien, Schwimmbecken oder über Zäune gehalten werden, mit Essen oder anderen Objekten zu werfen ist nicht gestattet, denn es kann den Tieren schaden oder sie sogar töten;
  • Blitzlicht und ans Glas klopfen ist nicht erlaubt, um die Tiere nicht zu stressen. 

Galerie

Mehr Orte