Denkmal des Anonymen Passanten

Es stellt ein gutes Dutzend Gestalten in natürlicher Größe dar, die „hinuntergehen” und unter der Oberfläche des Bürgersteigs wieder „hervorkommen”.

Das Original war eine als „Przejście” betitelte Installation von Kalina aus dem Jahr 1977 (weswegen es vorkommt, dass es so auch in Wrocław genannt wird). Das Denkmal des Anonymen Passanten wurde erst 2005 enthüllt. Der Autor der Installation hat sein Projekt nicht geändert, die Gestalten tragen weiterhin Kleidung aus den 70er Jahren.

Das Denkmal des Anonymen Passanten findet oft in verschiedenen Umfragen Erwähnung. 2011 traf es auf die Liste der 15 schönsten Orte in Polen im Magazin „Newsweek” und das amerikanische Magazin "Budget Travel” erkannte die Installation sogar als einen der außergewöhnlichsten Orte der Welt an. Im Herbst 2014 erwähnte man sie beiläufig im Service www.boredpanda.com, in einer Aufstellung der kreativsten Skulpturen im städtischen Raum. Im Frühling 2015 wurde ein ähnliches Ranking des renommierten Magazins Arch2O veröffentlicht, das sich mit Design und Architektur beschäftigt - „Przejście” in Wrocław war eins der Objekte in Polen. 

Galerie

Mehr Orte