Fechter - Brunnen und Denkmal

Es ist eines der am leichtesten wiederzuerkennenden und beliebtesten Denkmäler in Wrocław

Es ist eines der am leichtesten wiederzuerkennenden und beliebtesten Denkmäler in Wrocław. Der Fechterbrunnen auf dem Platz pl. Uniwersytecki ist der Lieblingstreffpunkte der Studenten und ein guter Orientierungspunkt. 

Der Wasserbrunnen ist einer der interessantesten Skulpturen im Jugendstil. Entworfen wurde er von Hugo Lederer, Professor an der Akademie der Künste in Berlin. Im November 1904 wurde er auf dem Universitätsplatz aufgestellt. 

Unter den Studenten der Universität Wrocław kreist die Legende, dass der dargestellte Mann der Autor des Projekts selbst ist. Angeblich hatte er nach seiner Ankunft zum Studium in Breslau, im betrunken Zustand, während eines Kartenspiels nicht nur sein ganzes Vermögen gesetzt, sondern auch seine Kleidung. Dem Verlierer haben die hinterlistigen Studiosus nur seinen Degen gelassen - Symbol des Adelstands und der männlichen Ehre. 

Der Fechter selbst wird oft zum Opfer nicht nur, aber doch hauptsächlich, studentischer Witze. Auf das Denkmal kletterten oftmals verschiedene Wagehälse - im Rahmen von Scherzen oder Wetten, was schon manchmal mit einer Intervention der Stadtpolizei endete. 

Alle 5-6 Jahre wird die Figur des Fechters aus Bronze vom Belag gereinigt.

Galerie

Mehr Orte