Klostergarten am Philologischen Institut

In den 90er Jahren begann eine weitere Renovierung der Niederlassung des Philologischen Instituts, ihre letzte Etappe war die Erneuerung des ehemaligen Klostergartens.

Heute ist es ein grüner sonniger Ort mit Gartenlaube und Bänken, von Ziersträuchern umgeben.

Man kann die Studenten der Polonistik und Germanistik wirklich beneiden, denn von einem so schönen Ort zur Entspannung zwischen den einzelnen Seminaren können die Studenten anderer Studienrichtungen nur träumen. Das ehemalige Klostergebäude der Franziskaner aus dem 13. Jh. wurde mehrmals renoviert und um die Wende des 17. und 18. Jh. grundlegend umgebaut. Eine Zeitlang diente er als Sitz des Oberlandesgerichts. Seit der Mitte der 60er Jahren werden hier die zukünftigen Philologen ausgebildet.

Galerie

Mehr Orte