Das ist ein Ort mit Touristenkarte -5 zł / -3 zł na wystawy stałe i czasowe

Das Nationalmuseum in Wrocław

Im Hauptgebäude am Platz pl. Powstańców Warszawy werden einige Dauerausstellungen präsentiert, jedoch können die Denkmäler des Nationalmuseums.

Zwei Bereiche sind der mittelalterlichen Kunst gewidmet - die Schlesische Steinskulptur des 12.-16. Jahrhunderts (zur Zeit im Umbau) und die Schlesische Kunst des 14.-16. Jahrhunderts (1. Obergeschoss). Die Polnische Kunst des 17.-19. Jahrhunderts und die Europäische Kunst des 15.-20. Jahrhunderts werden im 2. Obergeschoss ausgestellt. 

Zu den wertvollsten Werken des Museums zählt man: das Gemälde der „Madonna mit Kind und dem jungen Hl. Johannes” von Agnolo Bronzino, „Die Winterlandschaft mit Eisläufern und Vogelfalle” von Pieter Breughel dem Jüngeren sowie „Das Porträt des Jungen” von Jean Chardin. 

Einige Exponate befinden sich in der ehemaligen Residenz der Herzöge, dem gegenwärtigen Museum der Schlesischen Piasten in Brzeg, wo die Dauerausstellung „Schlesische Kunst des 15.-18. Jahrhunderts” präsentiert wird. Der wesentliche Teil der Kollektion des Nationalmuseums (darunter Möbel und Porträts der Stadtratsherren) ist Bestandteil der Ausstattung des Alten Rathauses, wo sich gegenwärtig das Museum für Bürgerliche Kunst befindet - eine Abteilung des Museums der Stadt Wrocław. 

Das Material stammt von der Internetseite des Nationalmuseums in Wrocław.  

Galerie

Zusammenhängende Veranstaltungen

Mehr Orte